PROJEKT: Schutz und Wiederherstellung von NATURA 2000 in der Grenzregion von Bratislava
Der Flussarm Karloveské rameno gehört zu den wenigen teilweise fließenden Donau-Flussarmen im gesamten slowakischen Abschnitt der Donau und umfließt die Insel Sihoť – eine bedeutende Trinkwasserquelle. Wasserwirtschaftliche Maßnahmen, die in der Vergangenheit durchgeführt wurden, führten zur wesentlichen Störung der Verbindung des Flussarmes mit dem Hauptflussbett der Donau. Der Flussarm vertrocknete regelmäßig und nach den höheren Wasserzuständen haben sich dort Anschwemmungen abgelagert. Folglich wurde die natürliche Wasserdynamik im Flussarm beeinträchtigt. Im gesamten Abschnitt des Flussarmes wurden im Rahmen der Revitalisierung Anschwemmungen und künstliche Anschüttungen entfernt, die unnatürliche Barrieren darstellten. So sollte der Durchfluss im Flussarm um durchschnittlich 94 Tage im Jahr verbessert werden. Wir haben für Sie einen kurzen Dokumentarfilm über den Flussarm Karloveské rameno und dessen Revitalisierung vorbereitet. Sie können sich den Film hier anschauen. https://www.youtube.com/watch?v=6e2aUT39vYc”>