„Der Pandabär des Mitteleuropas“

Die Sumpfwühlmaus (Microtus oeconomus mehelyi) ist wie der Große Panda ein Endemit, d.h. ein Tier, dessen weltweite Population natürlich nur in einer bestimmten Umgebung vorkommt. Im Gegensatz zum Pandabär, der in den Berggebieten Mittelchinas vorkommt, findet man die Sumpfwühlmaus im nordwestlichen Teil der Pannonischen Tiefebene, meist in der Nähe von der Donau. Es handelt sich um bestimmte Gebiete in der Slowakei, Österreich und Ungarn.

Das Projekt LIFE Microtus II erfolgt im Anschluss an das erfolgreiche Projekt, das von 2010  bis 2016 durchgeführt wurde und das auf den Schutz von dieser prioritären Art von gemeinschaftlicher Bedeutung durch die Wiederherstellung ihrer Lebensräume und die Einrichtung der Biotopverbunde gezielt wurde. Es handelt sich nämlich um eine Schutztierart, die in der Nähe von Flüssen, in den Feuchtgebieten und auf Feuchtwiesen lebt, und deren Lebensräume durch die Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion, Forstwirtschaft und Regulierung der Wasserläufe allmählich verschwinden.

Projekttitel: Die Wiederherstellung der Lebensräume für die Sumpfwühlmaus *Microtus oeconomus mehelyi

 Projektschema: Programm LIFE, Unterprogramm Umwelt, Prioritätsgebiet Natur und Biodiversität

 Projektakronym: LIFE Microtus II

 Koordinierender Empfänger:

Bratislavské regionálne ochranárske združenie (SVK)

Regionaler Naturschutzbund Bratislava

 Assoziierte Empfänger:

Výskumný ústav vodného hospodárstva (SVK) – Forschungsinstitut für Waserwirtschaft

Univerzita Komenského v Bratislave (SVK) – Comenius-Universität in Bratislava

Štátna ochrana prírody Slovenskej republiky (SVK) – Staatlicher Naturschutz der Slowakischen Republik

Észak-dunántúli Vízügyi Igazgatóság (HUN) – Nord Transdanubische Wasserdirektion

Pisztráng Kör Waldorf Természetvédő és Természejáró Egyesület (HUN) – Verband Forellenkreis

Nationalparkgesellschaft Neusiedler See – Seewinkel (AUT)

 

Hauptziel des Projektes:

Das Projekt LIFE Microtus II ist vor allem auf die Wiederherstellung der Lebensräume für die Sumpfwühlmaus (Microtus oeconomus mehelyi) durch einmalige Maßnahmen abgezielt, durch welche die Feuchtgebietslebensräume, wie z.B. Sümpfe, Moore, Feuchtwiesen, Orte mit natürlichen Fließ- und Stillgewässern, wiederhergestellt oder reguliert werden und durch welche eine passende nachhaltige Pflege eingeführt wird. Durch die Projektmaßnahmen werden die passenden Lebensräume für Sumpfwühlmäuse auf einer Fläche von 580 Hektar geschaffen.

Spezifische Ziele:

  1. Wiederherstellung ausgewählter Feuchtgebiete
  2. Wiederherstellung ausgewählter Feuchtwiesen und Pufferzonen zwischen den Feuchtgebieten und der bewirtschafteten Landschaft
  3. Einrichtung der Biotopverbunde und Interaktionselemente
  4. Erwerb von wissenschaftlichen Daten über die Zielart und ihre Bedrohung durch invasive Arten
  5. Schaffung der Voraussetzungen zur Erreichung des positiven Schutzstandes der Feuchtgebietslebensräume und der nachhaltigen Bewirtschaftung von lokalen Stakeholdern
  6. Sensibilisierung der Öffentlichkeit und relevanter Stakeholder bezüglich der Zielart, der Schutzmaßnahmen und der Bedeutung der Feuchtgebietslebensräume

Die Sumpfwühlmaus (Microtus oeconomus mehelyi) ist ein glaziales Relikt. Die nordische Wühlmaus (Microtus oeconomus) hat eine holarktische Verbreitung von Finnland im Norden und Ost-Deutschland über Polen, Weißrussland und Russland bis zu Ost-Alaska. Isolierte relikte Populationen sind in Niederlanden, Süd-Skandinavien, auf der finnischen Küste und in dem westlichen Teil der Pannonischer Tiefebene gefunden.

 

Die Europäische Population dieser Art besteht aus mehreren Unterarten: Microtus oeconomus ratticeps im Norden Russlands; Microtus oeconomus medius in Skandinavien; Microtus oeconomus stimmingi von Deutschland über Polen bis zu Russland; Microtus oeconomus finmorchicus in Norwegen und Vesterålinseln; Microtus oeconomus arenicola in Niederlanden und Microtus oeconomus mehelyi im westlichen Teil der Pannonischer Tiefebene.

 

Das Vorkommen von Microtus oeconomus mehelyi ist auf einzelne Standorten in der Nähe von Neusiedler See und Seewinkel in Österreich gebunden, die direkt mit den ungarischen Populationen beim  Fertő See verbunden sind. Eine andere Population bewohnt ein System von fragmentierten Sumpfgebieten im Hanság Gebiet östlich von dem See. Eine isolierte Population befindet sich am Balaton See und kleine Populationen findet man auf dem Donauinsel Szigetköz. Von dieser Stelle verbreitet sich das Vorkommensgebiet der Sumpfwühlmaus in die Slowakei und man kann sie an der Donauebene, in der Nähe von Szigetköz, als auch an anderen Sumpfgebieten der Donauebene finden. Eine isolierte Population ist auf den Pariser Sumpfen des Hron Hügellandes, die bisher die östliche Grenze der Verbreitung der Sumpfwühlmaus markiert.

 

Die Sumpfwühlmaus ist fast ausschliesslich pflanzenfressend. Den grössten Anteil and ihrer Ernährung haben besonders die Seggen (Carex), Schilfrohren (Phragmites), Rohrkolben  (Typha)  unde Pfeifengräser (z.b. Molinia) . Die Vermehrungsperiode dauert von Mai bis September mit 1-3 Würfen pro Jahr und 5-11 Jungen pro Wurf. Die Weibchen geben ihren ersten Wurf noch in den Winterlagern. Die Raumaktivität der Sumpfwühlmaus ist nicht besonders gross und wird durch die Biotopbedingungen und Biotopfläche begrenzt. Periodische Wanderungen sind bekannt von verschiedenen Standorten dieser Sumpfwühlmaus. Im späten Frühling suchen die Tiere meistens feuchten Biotopen und im späten Sommer ziehen die Jungen Tiere für die Winterung zu trockenen Biotopen. Diese periodischen Wanderungen können durch lokale Biotopverhältnisse bedingt werden. Die Verbindung von Biokorridoren ist ein bedeutender Faktor gegen die Isolierung von einzelnen Populationen.

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0070 Martovská mokraď

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0073 Listové jazero

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0077 Dunajské trstiny

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0090 Dunajské luhy

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0093 Severný Bodícky kanál

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0155 Alúvium Starej Nitry

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0182, SKUEV1182 Číčovské luhy

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0227, SKUEV1227 Čiližské močiare

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0279 Šúr

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0295 Biskupické luhy

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0395 Pohrebište

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung SKUEV0552 Lohotský močiar

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung AT1110137 Neusiedler See – Nordöstliches Leithagebirge

Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung HUFH30004 Szigetköz

A.1 Erstellung der Datenbanken über die Landnutzung und Grundbesitz im Projektgebiet

A.2 Ausarbeitung des Entwurfs des Netzes von Biotopverbunden und Interaktionselementen

A.3 Studie und technische Dokumentation über die Wiederherstellung der Feuchtgebiete

B.1 Erwerb und langzeitige Vermietung von Grundstücken

C.1 Wiederherstellung der Lebensräume für die Sumpfwühlmaus in der Slowakei

C.2 Wiederherstellung der Lebensräume für die Sumpfwühlmaus in Ungarn

C.3 Wiederherstellung der Lebensräume für die Sumpfwühlmaus in Österreich

C.4 Einrichtung der Biotopverbunde und Interaktionselemente

C.5 Regulierung negativer Einflüsse auf die Lebensräume der Sumpfwühlmaus

D.1 Überwachung der Populationen und Lebensräume der Sumpfwühlmaus

D.2 Überwachung der Raumaktivität und Lebensraumnutzung der Sumpfwühlmaus

D.3 Bewertung der sozioökonomischen Auswertungen des Projektes

D.4 Bewertung der Ökosystemdienstleistungen

D.5 Überwachung der LIFE Leistungsindikatoren

E.1 Sensibilisierung der Öffentlichkeit

E.2 Bildung gezielt auf Schulen und Öffentlichkeit

E.3 Lernen und Weiterbildung gezielt auf Schlüsselstakeholder und Leitungsorgane im Projektgebiet

E.4 Austausch und Verbreitung der Informationen, Erfahrungen und gewonnenen Lehren; Zusammenarbeit mit anderen Projekten, Replikation der Projektaktivitäten

F.1 Projektmanagement

Mgr. Bc. Ján Jenčo – projektmanager

jenco(at)broz.sk

K tomuto projektu nie sú priradené žiadne novinky